• Damen
  • Herren
  • Jugend
  • Shop
  • Favorit und Exot gleichauf

    09.01.2018

    Überraschende Konkurrenz für Medi-Team bei Vorauswahl zur Mannschaft des Jahres

    Von Eberhard Spaeth

    Der neue Modus für die Wahl der Mannschaft des Jahres im Verbreitungsgebiet des Nordbayerischen Kuriers hat schon eine erste Überraschung hervorgebracht: Bei der Online-Vorauswahl zur Ermittlung der sechs Kandidaten für die nun folgende eigentliche Abstimmung tauchte ein unerwarteter Konkurrent für den großen Favoriten auf.

    Dass die Basketballer von Medi Bayreuth nach dem erfolgreichsten Jahr seit dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft 1989 nach der Auszählung der genau 350 eingereichten Vorschläge an der Spitze liegen würden, hatte man vermuten dürfen. Doch der Favorit ist dort nicht allein: Mit dem exakt gleichen Stimmenanteil von 25 Prozent liegt das Lacrosse-Damenteam des USC Bayreuth gleichauf. Die Vertreterinnen des hierzulande wenig bekannten kanadischen Nationalsports können sich offenbar auf einige Unterstützung an der Universität verlassen.

    Hinter dem Spitzenduo tut sich schon ein gewisser Abstand auf zu den Volleyballern des BSV 98 Bayreuth mit 15,7 Prozent und den Triathleten von Team Icehouse mit 14,4 Prozent auf den Rängen drei und vier. Die letzten beiden Plätze auf der Kandidatenliste eroberten unter den 21 genannten Teams die Bayreuth Tigers (Eishockey) als letztjährige Mannschaft des Jahres mit 5,9 Prozent und das Männer-Team von Haspo Bayreuth (Handball) mit 3,8. Für die zweite Phase ist diese Rangfolge aber ohne Bedeutung, denn bei der entscheidenden Abstimmung beginnen nun wieder alle bei null. Bis zum 7. Februar kann gewählt werden per Telefon unter 0137-8084011390 (dann nach Ansage die gewünschte Kennzahl zwischen 01 und 06) oder per SMS an 5202 mit dem Text: Kurier Vote Kennzahl (Kosten jeweils 50 Cent; Mobilfunk abweichend).


    Nordbayerischer Kurier vom Dienstag, 9. Januar 2018, Seite 25