• Damen
  • Herren
  • Jugend
  • Shop
  • Männliche A-Jugend belegt 3. Platz bei Vorbereitungsturnier in Pilsen

    30.08.2011

    Männliche A-Jugend belegt 3. Platz bei Vorbereitungsturnier in Pilsen


    Leider konnte die männliche Nachwuchsmannschaft von HaSpo Bayreuth nicht in kompletter Besetzung bei diesem hochkarätigem Turnier antreten. Es fehlten sowohl Spieler urlaubsbedingt, als auch wegen Verletzung.

    Trotzdem erwischte man gegen die österreichische Vertretung aus Graz einen guten Spielrhythmus und gewann auch souverän. Garant dafür war eine gut gestaffelte, offensiv ausgerichtete Abwehr und Spielhandlungen im Angriff, die die gegnerische Abwehr überforderten.

    In der zweiten Begegnung des Tages traf man auf den späteren Turniersieger, der HC Erlangen. Diese A-Jugend wird in der kommenden Saison in der neu gegründeten (viergeteilten) Jugendbundesliga an den Start gehen und unsere Jugend ging gegen den überlegenen Gegner unter. Allerdings verkaufte sich die Mannschaft in dieser Begegnung weit unter Wert, was nicht zuletzt an dem teilweise übel riechenden Respekt lag. Man ließ sich meist in der ersten und zweiten Welle überlaufen und agierte in der Abwehr viel zu zaghaft. Erst gegen Ende der Begegnung konnte man eine Ergebniskorrektur vornehmen.

    Am Sonntagvormittag (10 Uhr) traf man auf den französischen Vertreter aus Mühlhausen. Trotz erheblicher Bemühungen, den Biorhythmus auf Vordermann zu bringen, fanden die Jungs nicht ins Spiel. In den ersten fünf Minuten ließ man bereits von den verschiedensten Positionen sage und schreibe sechs freie Würfe kläglich „liegen“. Daraus resultierte der entsprechende 5-Tore Rückstand. Doch nach der Halbzeit besannen sich die „Frühaufsteher“ und konnten in der Mitte durch 3 Tore in 2 Minuten gleichziehen und sich sogar mit weiteren 3 Toren absetzen. Doch diesen Vorsprung verspielte man in den letzten fünf Minuten zum Teil kläglich mit individuellen Fehlern. 10 Sekunden vor Schluss musste man den Ausgleich hinnehmen, im letzten eigenen Angriff „vertändelte“ man sich.

    Trotzdem stand schon vor der letzten Begegnung gegen den Gastgeber aus Pilsen der dritte Tabellenplatz fest. Man konnte daher befreit gegen diesen wiederum körperlich und technisch übermächtigen Gegner gehen. Doch diese mentale Freiheit zahlte sich nur wenige Minuten aus, bis die Tschechen ins rollen kamen und wiederum über erste und zweite Welle besonders erfolgreich waren. Entsprechend setzte es im Abschlussspiel ein 14 Tore Niederlage.

    Warum der Verein „Talent Pilsen“ heißt wurde im Gespräch klar. Die männliche B- und A-Jugend trainiert während der Saison 5 x wöchentlich und in der Vorbereitung (seit 1. August) zweimal täglich mit hauptamtlich beschäftigten Trainern. Aus diesem Blickwinkel haben wir mit unseren bescheidenen Voraussetzungen eigentlich noch gut mitgehalten. Es war aber deutlich zu erkennen, was möglich wäre, wenn auch unsere Spieler (Eigeninitiative) selbständig mehr machen würden. (laufen, laufen, laufen).

    Es war ein hervorragend organisiertes Turnier mit sehr interessanten Einblicken und Erkenntnissen im eigenen Mannschaftsbereich.

    Wir waren dort mit Christian Reuter, Fabian Tannreuther, Peter Kropf im Tor;
    Im Feld: Florian Wehner, Tim Herrmannsdörfer, Christoph Krapp, Michael Brückner, Toni Lauterbach, Stefan Steinlein, Tim Munzert, Lorenz-Eduard Müller, Moritz Zappe.