• Damen
  • Herren
  • Jugend
  • Shop
  • Spielplan (Wochenende)

    Termine

    Schon in erster Runde gescheitert

    24.05.2017

    Schon in der ersten Qualifikationsrunde zur Jugendbundesliga auf süddeutscher Ebene war für die A-Jugend von Haspo Bayreuth Schluss. Die Trainer Christian Weigl und Michael Fröhlich zogen nach dem Turnier in Oftersheim trotzdem eine positive Bilanz: „Wir können insgesamt zufrieden sein mit der Leistung der Jungs. Wenn man das Spiel gegen Rimpar ausnimmt, haben wir eine gute Vorstellung abgeliefert. Mit ein wenig mehr Glück bei unseren Würfen und den Entscheidungen der Schiedsrichter wäre mehr drin gewesen.“

    Zum Auftakt trafen die Bayreuther auf die gastgebende HG Oftersheim/Schwetzingen. In einem Spiel auf hohem Niveau lag Haspo immer in Schlagdistanz, konnte am Ende die knappe 20:22-Niederlage jedoch nicht abwenden. Gegen die SG DJK Rimpar, die in der bayerischen Platzierungsrunde vor drei Wochen noch souverän mit 23:18 besiegt werden konnte, sahen die Zuschauer die schlechteste Turnierleistung der Oberfranken. Die Partie ging völlig verdient mit 24:28 verloren. „Wir hatten das Spiel im Kopf schon vorher abgehakt und gewonnen. Das war unser Fehler“, sagte Trainer Fröhlich.

    Am zweiten Tag starteten die Bayreuther gegen den TSV Wolfschlugen, der später Turniersieger wurde und sich somit nach fünf Jahren wieder für die höchste Spielklasse qualifizierte. Trotz großem Kampfgeist – einen Sieben-Tore-Rückstand verkürzten die Bayreuther bis auf ein Tor – setzte es am Ende eine 19:23-Niederlage. Im letzten Spiel hieß der Gegner TuS Schutterwald, der als Viertplatzierter wie Haspo (5.) aus der Quali ausschied. Nach langer Bayreuther Führung ging schließlich auch dieses Spiel 17:19 verloren.

    Schon am kommenden Samstag steht für den Haspo-Nachwuchs die letzte Qualifikationsrunde zur Bayernliga an. Beim Turnier in Weilheim muss mindestens der dritte Platz erreicht werden, um in der Königsklasse Bayerns dabei zu sein. ds


    Nordbayerischer Kurier vom Mittwoch, 24. Mai 2017, Seite 29