• Damen
  • Herren
  • Jugend
  • Shop
  • Paul Saborowski verlässt Haspo als Torschützenkönig

    19.05.2017

    Drei Spieler von Haspo Bayreuth wurden nach dem Saisonfinale in der Handball-Bayernliga der Männer durch Vorsitzenden Andreas Berghammer (links) verabschiedet. Wie berichtet, beenden (von links) Steffen Tscheuschner und Marius Hümpfer ihre Laufbahn (zumindest vorerst) aus beruflichen bzw. Studiengründen, während Paul Saborowski wegen seines Studienbeginns in Bochum zum VfL Eintracht Hagen wechselt. Beim Vizemeister der 3. Liga West kann das 19-jährige Haspo-Eigengewächs nun sogar den Titel als Bayernliga-Torschützenkönig als Referenz vorweisen. Mit acht Treffern beim 28:24-Sieg gegen DJK Rimpar II erhöhte der Linkshänder sein Konto auf 174 Treffer in 26 Spielen. Obwohl er keinen Siebenmeter geworfen hat, liegt er damit vor dem Ex-Auerbacher Maximilian Lux (169/52) vom Meister HC Erlangen II, der künftig zum Bundesliga-Kader der Mittelfranken zählt. Foto: Peter Mularczyk



    Nordbayerischer Kurier vom Freitag, 19. Mai 2017, Seite 28