• Damen
  • Herren
  • Jugend
  • Shop
  • Müller-Team im EHF-Cup-Viertelfinale

    03.04.2017

    Wie schon beim Debüt auf europäischer Ebene vor zwei Jahren hat die MT Melsungen auch bei ihrem zweiten Auftritt im EHF-Cup das Viertelfinale erreicht. Der Bundesligist mit den Bayreuther Zwillingen Michael und Philipp Müller gewann zum Abschluss der Gruppenphase gegen den finnischen Serienmeister Riihimäen Cocks mit 33:19 (15:8) und holte sich damit sogar noch den Gruppensieg dank der deutlich besten Tordifferenz innerhalb eines punktgleichen Trios, in dem alle Mannschaften ihre Heimspiele gewonnen hatten. Schützenhilfe leistete der spanische Vertreter HA Pamplona mit 35:28 gegen Benfica Lissabon und eroberte damit Platz zwei vor den Portugiesen, bei denen Melsungen in der Vorwoche mit 24:26 verloren hatte.

    Vor 2437 Zuschauern dominierten die Hessen. Die starke Abwehr um Philipp Müller in der Mitte ließ in der ersten Halbzeit nur fünf Feldtore der Gäste zu und leitete viele Gegenstöße über die Außen ein (Allendorf 9/4, Haenen 7). Im Angriff war die Spielfreude geweckt, als Michael Müller ein Kempa-Zuspiel seines Bruders zum 9:4 verwertete. Am Ende hatten die Zwillinge je drei Tore erzielt. es


    Nordbayerischer Kurier vom Montag, 3. April 2017, Seite 31